Wir über uns

Die Spedition agotrans gmbh, wurde am 01. Januar 1972 in Frankfurt am Main gegründet.Bereits nach einem Jahr reichten die Lager- und Umschlagsmöglichkeiten in der Frankfurter Gerbermühlstraße nicht mehr aus. Es wurde in Offenbach am damaligen Güterbahnhof in der Grenzstraße eine Lagerhalle angemietet. Am 01.04.1974 war der Umzug von Frankfurt nach Offenbach in den Odenwaldring 86 fällig. Hier hatte man endlich genug Büro-, Lager- und Umschlagsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Laufe der Jahre wurden dann in Eigenregie noch zwei zusätzliche Lagerhallen errichtet. Die agotrans gmbh expandierte weiter. Neue Mitarbeiter wurden eingestellt – es mußte weiter Platz geschaffen werden. So kamen weitere Räume hinzu, immer wieder wurde umgebaut. Das bedeutete oft, Wände rausreißen oder versetzen. Mitarbeiter pinselten Wände an, bastelten neue Regale, schleppten Möbel. Bewegung gab es immer. Umziehen war des öfteren angesagt. Die Abteilungen wurden immer wieder umstrukturiert und den Gegebenheiten des Logistikmarktes angepaßt.

Der geschichtliche Umbruch in Deutschland im Jahre 1989, sprich, die Grenzöffnung nach dem Osten, war auch für die agotrans gmbh von Bedeutung. Bis dato lag der speditionelle Schwerpunkt im Export- und Importgeschäft. Auf Kundenwunsch wurde dann nach und nach das innerdeutsche Speditionsgeschäft ausgebaut. Seit 1994 ist die agotrans gmbh eins von heute 75 Mitgliedern der Online Systemlogistik für Spedition & Service GmbH mit Sitz in Paderborn. Hieraus resultiert ein unverwechselbarer Service für den Kunden, welcher eine Stückgutverteilung innerhalb 24 bzw. 48 Stunden im gesamten Bundesgebiet garantiert.

Am 01.10.1990 eröffnete die agotrans gmbh die Zweigniederlassung Leipzig. In Offenbach versuchte man 1991 etwas Besonderes. Jungen Menschen aus dem ehemaligen Osten sollte die Möglichkeit gegeben werden, eine gute Ausbildung zu bekommen und deshalb wurden in diesem Jahr nur Auszubildende aus den neuen Bundesländern eingestellt. Die agotrans gmbh fühlte sich verantwortlich für diese jungen Menschen, die künftig sehr weit weg von zu Hause leben sollten. Für die Unterbringung sorgte die agotrans gmbh und mietete eine große Wohnung an. Dort entstand eine Wohngemeinschaft mit all ihren Höhen und Tiefen eines menschlichen Zusammenlebens.

Die agotrans gmbh wuchs weiter. Das Lager platzte aus allen Nähten. Der ganze Odenwaldring stand ständig voller LKW. Nach neuen Räumlichkeiten mußte Ausschau gehalten werden. Man fand diese in Dietzenbach Steinberg, in der Siemensstrasse 13b und verlegte 1995 den Geschäftssitz dorthin.

Seit dem 1. Januar 2004 werden die operativen Speditionsgeschäft von der agotrans logistik gmbh weitergeführt.

Der Neubau des modernen Logistikzentrums der agotrans logistik gmbh fand im April 2014 seinen Abschluss. Der neue Geschäftssitz befindet sich seit dem 19.05.2014 in der Behringstr. 1 in 63110 Rodgau – Nieder Roden. Auf einer Fläche von 13.500 Quadratmeter entstand eine Allround-Logistikanlage mit Hochregallager und 5.000 Palettenstellplätzen. Man reagierte damit auf das stetige Wachstum und die Kundenwünsche.

Die agotrans logistik gmbh hat seit ihrem Bestehen viele junge Menschen ausgebildet, und zwar in den Berufen Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Fachlagerist, Fachkraft für Lagerlogistik und in Verbindung mit der Berufsakademie Rhein-Main zum Bachelor of Arts mit der Fachrichtung Spedition und Logistik sowie zum Bachelor of Science.

_______________________________________________

Zwei Dinge sind im Personalbereich besonders hervorzuheben:

  • die agotrans logistik gmbh ist ein sehr frauenfreundlicher Betrieb. Über 50% der Beschäftigten sind Frauen.
  • die agotrans logistik gmbh ist ein multikultureller Betrieb. Der Anteil ausländischer Mitarbeiter und Auszubildende ist überdurchschnittlich hoch. Aus fast allen Kontinenten sind und waren Mitarbeiter beschäftigt. Die Vorteile der Mehrsprachigkeit kam besonders bei den internationalen Verkehren zu Gute.